Besuche der Samtgemeindeverwaltung sind während der gewohnten Sprechzeiten mit Einschränkungen nach telefonischer Terminvereinbarung ab 04.05.2020 wieder möglich.

 

Aufgrund der Corona-Pandemie ist eine uneingeschränkte Öffnung der Samtgemeindeverwaltung leider nicht möglich. Mit den zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern können aber telefonisch Termine vereinbart werden. Insbesondere soll die Abholung von Personalausweisen und Reisepässen auf diesem Weg wieder ermöglicht werden.

 

Durch die vorherige Terminverinbarung sollen Wartezeiten und damit Menschenansammlungen vermieden werden. Der Zugfang zur Samtgemeindeverwaltung ist aufgrund der Größe der Räumlichkeiten begrenzt, so dass es vor dem Gebäude zu Wartezeiten kommen kann. Besuche nach vorheriger Terminvereinbarung werden bevorzugt behandelt. Wird bitten die Bürger, die Termine einzuhalten.

 

 

Hotline der Landesregierung für Fragen der Bürgerinnen und Bürger zum Thema Corona:

 

+49 (0) 511 120 6000

 

Informationen zum Coronavirus - Internetauftritt des Landes Niedersachsen (hier klicken)

 

Die derzeitigen Einschränkungen des öffentlichen Lebens dienen dazu, Infektionsketten zu unterbrechen. Zwar sind in der Mehrzahl der Fälle milde Verläufe zu verzeichnen. Wenn jedoch die Anzahl aller Infizierten sprunghaft steigt, steigt auch die Zahl der atypischen und schweren Verläufe (vornehmlich alte Menschen und solche mit Vorerkrankungen). Diese müssen ggf. intensiv in Krankenhäusern behandelt werden, wofürwiederum nur begrenzte Kapazitäten zur Verfügung stehen.

Bitte haben Sie daher Verständnis für die getroffenen Maßnahmen und unterstützen Sie diese. Meiden Sie alle nicht erforderlichen Sozialkontakte. Zu Hause bleiben heißt zu Hause bleiben! Reduzieren Sie auch soweit möglich und selbstverständlich in Absprache mit Ihren Arbeitgebern, die entsprechende Maßnahmen einleiten, alle beruflichen Kontakte auf das Notwendigste. Haben Sie Verständnis, dass auch eine Notbetreuung für Schul- und Kindergartenkinder nur für die Eltern gewährleistet werden wird, in denen mindestens ein Elternteil in der kritischen Infrastrukturen arbeitet.

 

Coronavirus, Empfehlungen für Bürgerinnen und Bürger

 

NEU! Zur Checkliste für die Notbetreuung in Betreuungseinrichtungen der Samtgemeinde Nienstädt (hier klicken) Stand 24.04.2020